Besuch im Egerland-Kulturhaus


Erneut hoher politischer Besuch im Egerland-Kulturhaus

Am 24. September 2016 durfte die Spitze der Egerland-Kulturhausstiftung den Staatssekretär im Bayerischen Arbeits- und Sozialministerium Johannes Hintersberger begrüßen. Staatssekretär Hintersberger informierte sich aus ersten Hand über den Fortschritt der Sanierungsarbeiten am Egerland-Kulturhaus. Er sprach den Verantwortlichen der Stiftung ein großes Lob für die Durchführung der Arbeiten aus und hob die verlässliche Partnerschaft zwischen seinem Ministerium und der Egerland-Kulturhausstiftung hervor.


von links: Volker Jobst, Dr. Wolfgang Freytag, Dr. Wolf-Dieter Hamperl, Helga Burkhardt,
Oliver Weigel, Johannes Hintersberger, Martin Schöffel, Thomas Jüttner,
Dr. Karl Döhler, Volker Dittmar

Bundesvüarstäiha Volker Jobst nutze die Gelegenheit und führte Herrn Hintersberger auch an den Egerlandbrunnen und stellte diesen auch vor.
Neben dem Staatssekretär war die Gesprächsrunde mit Landrat, Landtagsabgeordneten, Ministerialdirigent, Oberbürgermeister, Museumsleiter und Mitgliedern des Stiftungskuratoriums hochrangig besetzt.